Fred Stein: Mt. Morris Park
Fred Stein: Mt. Morris Park - © Fred Stein bei VG Bild-Kunst

Museumsvorschau (13/2018): Historische Straßen- und Porträtfotografie in Dresden

Albert Einstein, Fidel Castro, Thomas Mann, Salvador Dali, Willy Brandt, Marlene Dietrich – Persönlichkeiten, die die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich geprägt haben. Und er hatte sie alle vor der Kamera: Fred Stein. Aber auch die unbekannten Gesichter der 40er Jahre in Paris und New York erzählen dem Betrachter ihre Geschichten. Zu sehen sind sie unter dem Titel „Fred Stein. Modern Times“ ab 28. März im Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Für Fans der schwarz-weißen Straßen- und Porträtfotografie, aber auch jene, die den Dreißigerjahre-Charme New Yorks lieben und sich in jeder Mittagspause auf den Stahlträger eines Wolkenkratzers oder mit Geigenkasten in eine Gangster-Bar träumen, ist die Ausstellung ein sehenswertes Highlight. Menschen und Geschichten aus einer vergangenen Zeit eben.

Ausstellungseröffnung der Woche:

Was?Fred Stein. Modern Times
Wer? – Fred Stein (1909–1967)
Wo?Residenzschloss | Dresden | Deutschland
Wann? – Ausstellung vom 28.03.2018 bis zum 25.06.2018
Wieso? – Das Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gibt mit einer Auswahl von rund 30 Originalabzügen einen Einblick in Fred Steins bedeutendes Werk der Straßen- und Porträtfotografie.
Aktuell laufende Kunstausstellungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz finden Sie übersichtlich nach Städten sortiert auf dieser Seite zusammengetragen.
Kategorie: Kunst zum Betrachten, Museumsvorschau
Veröffentlicht von

Julia arbeitet seit 2001 als freischaffende Künstlerin und ist bei der Organisation zahlreicher Veranstaltungen und Ausstellungen beteiligt. Ihre großen Leidenschaften neben der Kunst sind englische Krimis, Comic-Strips und die mediterrane Küche.


Auf Facebook teilen